• de
  • en
  • Wanderschuhe mit Betterguards Technologie

    Das Wandern wird in Deutschland immer beliebter. Rund sechs Prozent der Deutschen gaben bei einer Umfrage an, mindestens einmal monatlich Wandern zu gehen. Über die Hälfte der Wanderer machen Frauen aus – eine Entwicklung, die Wandern zu einem der modernsten und gleichzeitig zeitlosesten Freizeitsportarten überhaupt macht. Das vielfach als „Rentnersport“ deklarierte Wandern begeistert heutzutage immer mehr junge Leute. Aber woher kommt diese Sehnsucht nach dem Wandern? Und welchen Beitrag kann unsere Betterguards Technologie dazu leisten?

    Was macht Wandern so beliebt?

    Wandern liegt in unserer DNA. Schon seit Beginn der Menschheit laufen wir umher und entdecken neue Orte. Durch die Verbundenheit mit der Natur wird aus einem schier trostlosen Zeitvertreib eine Mixtur aus Anstrengung und Entspannung. Die Nähe der Natur schenkt uns ein Gefühl von Ruhe und Ausgeglichenheit, was wir im Alltag allzu häufig vermissen lassen. Weg vom Büro und raus in die Freiheit – für viele neben dem Kalorienverbrauch und dem Verbessern der Ausdauerleistung auch eine Kopfsache. Mittlerweile wurde bestätigt, dass das Wandern dazu beiträgt, den Stress-Pegel abzubauen und die Stimmung aufzuhellen.

    Gerade Letzteres kann aber durch das falsche Equipment stark eingeschränkt werden. So sollte man immer eine zuverlässige Ausrüstung an und bei sich tragen. Die Unebenheiten auf den Wanderwegen und die zusätzlichen Anstiege und Abstiege beim Wandern trainieren effektiv die Muskulatur und Bänder im Körper, bergen aber auch ein Risiko für Verletzungen. Gerade für das Sprunggelenk trifft das zu, da man sich auf dem unbekannten Untergrund doch schneller vertritt als gedacht. Ein bekanntes Phänomen bei Wanderern. Einmal auf dem Wanderweg verletzt, kann der Rückweg ein richtiger Kampf werden. Um Wanderschuhe mit Betterguards Technologie einzusetzen muss also erst einmal hinterfragt werden, zu was ein ordentliches Paar Wanderschuhe in der Lage ist – und zu was eben nicht.

    Was Wanderschuhe zur Zeit bieten

    Auch Wanderschuhe bestechen – ähnlich wie Bekleidung in anderen Sportarten – jährlich durch Innovationen und Anpassungen, die den Komfort und die Performance des Trägers positiv beeinflussen sollen. Die Sohlen sind mittlerweile an jedes Terrain von steinig bis matschig angepasst und auch Wind und Wetter bereiten gut verarbeiteten Wanderschuhen keine Probleme. Sogar mit speziellen Modifikationen, wie das Einarbeiten von kleinsten Taschen, die dann mit Utensilien zum Feuer machen gefüllt sind, können Wanderschuhe der hohen Nachfrage gerecht werden.

    Vom Grundsätzlichen Aufbau her sind die meisten Schuhe zum Wandern mit einem stabilen Schaft ausgestattet, der häufig über dem Knöchel endet. Durch diesen erhofft man sich eine Stabilität und eine entsprechende Vorbeugung von Sprunggelenkverletzungen. In der Praxis hat sich das Ganze allerdings als wenig erfolgreich erwiesen. Lockert sich bei einem mehrstündigen Wanderabenteuer die Schnürung, so lockert sich automatisch auch der Sitz des Wanderschuhs. Eine Vorbeugung von Sprunggelenkverletzungen ist alleine durch spezielles Material oder besonders hohe und feste Schuhe nicht wirklich gegeben. Besonders bei ausgetretenen Schuhen ist auf das eins steife Material kein Verlass – die Folge ist ein erhöhtes Verletzungsrisiko.

    Die Betterguards Technologie im Vergleich

    Die Betterguards Technologie im Vergleich

    Wie sehen Wanderschuhe mit Betterguards Technologie aus?

    Moderne Wanderschuhe entwickeln sich stetig weiter. Sie erlauben eine unerreichte Performance bei immer höheren Tragekomfort. Vorbei sind die Tage von kiloschweren Schuhen, die sich bei Regen mit Wasser vollsaugen. Das robuste Schuhwerk ist ein treuer (und oft auch teurer) Begleiter auf den Wegen des Wanderers oder der Wanderin. Doch Sprunggelenkverletzungen können auch sie alleine nicht verhindern. Hier schlägt die Stunde der Betterguards Technologie. Durch das bewegliche System behalten Wanderschuhe mit Betterguards Technologie ihre natürliche Bewegungsfreiheit bei. In kritischen Situationen reagiert der in den Schuh integrierte Adaptor schneller als jeder umliegende Muskel und verhindert so ein Umknicken. Die entwickelten Kräfte werden dabei sogar teilweise abgefedert und das System ist danach direkt wieder einsatzbereit. Durch den innovativen Ansatz können in Zukunft noch mehr Menschen sorgenfrei ihre Zeit in der Natur genießen.

    Wanderschuhe mit Betterguards Technologie als zukunftsweisende Innovation

    Wanderschuhe mit Betterguards Technologie ermöglichen ein sorgenfreies Wandern.

    Von |2019-10-21T16:21:17+00:0002.07.2019|